AUCH IM WINTER IST EISCREME-ZEIT

Jahr für Jahr das gleiche Drama. Manche Eisdielen nutzen die letzten schönen Tage im September, ganz Mutige noch ein paar Stunden im Oktober, aber dann ist Sendepause. Schlimmstenfalls steht der Laden leer bis März. Oder er verwandelt sich in scheinbar Wintertaugliches, einen Tee- oder Christbaumschmuckladen etwa. Die Eismaschine wird jedenfalls eingewintert. Das muss nicht sein. Ganz im Gegenteil. Der Winter hat seine eigenen Gesetze und auch die Eismaschine kann zur Weihnachtszeit zu neuem Leben erweckt werden.

Die Möglichkeiten dazu sind vielfältig. Grundsätzlich lassen sich winterliche Eiskreationen in zwei Kategorien einteilen. Entweder man spielt mit Kraft und Textur oder man verzaubert mit Aromen, die so stark mit der kalten Jahreszeit assoziiert werden, dass jeder sofort an Hüttenzauber, Kaminfeuer oder Weihnachten denkt, wenn er den Duft wahrnimmt. Mit "Kraft und Textur" spielen meint dabei ganz einfach die Grundcharakteristik der Eiscrème von fruchtig-leicht auf vollmundig-kräftig zu ändern.

Beispiele für winterliche Eiskreationen

Espresso-Marzipan-Eis. Der Espresso bringt den Geschmack Italiens ins Eis, das Marzipan Fülle und Cremigkeit. Man kann natürlich auch mit Tonkabohnen und Erdnussbutter arbeiten. Das Ergebnis ist immer das gleiche. Wohlige Konsistenz sorgt für gefühlte Wärme, auch wenn es draußen bitterkalt ist. Die zweite Möglichkeit besteht darin, mit Alkohol zu arbeiten.

Also dafür zu sorgen, dass die Wärme nicht nur gefühlt, sondern auch ganz real ist. Besonders geeignet scheinen dafür zu sein: Eierlikör, Whisky, in Rum eingelegte Rosinen und Pflaumen oder Amaretto. Der geistige Anteil sorgt dabei nicht nur für winterlichen Grundton, sondern gleich auch für die Wärme von innen. Weil es nicht immer Punsch oder Glühwein sein müssen.

Damit gelingt jedes "Winter-Eis" perfekt

Der neue Pacojet 2 PLUS ist ein extrem leistungsfähiges und hochprofessionelles Werkzeug für ambitionierte Küchen. Mittels ausgeklügelter Technologie (dem "Pacossieren") werden erstaunliche Texturen möglich, auch Eis oder Sorbets. Ganz besonders mit der programmierbaren Wiederholfunktion.

Ob Softeis, Frozen Joghurt oder Express-Speiseeis - mit der dreihebeligen Thekenmaschine BC 250-GR von Gel Matic ist man mit dabei. Am Touchscreen lassen sich die Feineinstellungen steuern und mittels Schwellpumpe kann auch der Luftaufschlag geregelt und das Eis noch flaumiger gestaltet werden.

 

Original-Text: heymach.live / Adaption Web: Claudia Zawadil